Wertschätzung und Respekt für die individuellen Lebensentwürfe von Frauen sind für uns selbstverständlich. Mit Hilfe zur Selbsthilfe wollen wir Frauen darin unterstützen, ein zunehmend selbstbestimmtes Leben zu führen.

Den im Frauenwohnprojekt wohnenden Frauen soll ein geschützter Raum zur Verfügung gestellt werden, über den sie in eigener Verantwortung selbst bestimmen können. Dies beruht auf der Erkenntnis, dass Frauen, deren Leben von Wohnungslosigkeit, Sucht, psychischer Erkrankung geprägt ist, über erhebliche persönliche und strukturelle Gewalterfahrungen verfügen.

Daher legen wir Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen der Wohnungsnotfallhilfe und der Sozialpsychiatrie, die frauenspezifische Angebote vorhalten. Dies bezieht sich sowohl auf den Einzelfall als auch auf die Gremienarbeit.

Das Menschenrecht auf eine angemessene Wohnung und das Anrecht auf Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind weitere Leitgedanken unserer Arbeit.